Spendenaktion: Vogelpark Corona

Der Vogelpark Schotten hat wieder auf

Bitte beachten Sie: Die Zahl der eingelassenen Besucher und Besucherinnen im Vogelpark ist jeden Tag auf 800 begrenzt!

Seit 15. Mai hat auch unser Café Restaurant wieder geöffnet.

Wir appellieren an alle Besucher, sich an die neuen Vorgaben der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemiezu halten. Nur so können wir gewährleisten, dass der Vogelpark dauerhaft geöffnet bleibt.

Eine der wichtigsten Neuerungen ist die übergangsweise Änderung der Öffnungszeiten auf 12 bis 18 Uhr, montags bis sonntags.

Die weiteren Maßnahmen greifen am Eingang: Selbstverständlich gilt ab hier und dann für das gesamte Parkgelände die bekannte Abstandregelung von mindestens 1,5 Meter.  Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist im Kassenbereich sowie auf den Toiletten erforderlich. Auf dem Gelände ist es empfehlenswert aber keine Pflicht, da sich die Besucher im Freien bewegen.

Zu jedem Ticketkauf gibt es einen aktuellen Lage-Plan, der über die zugänglichen Bereiche, die Gastronomie-Angebote und über die geltende Einbahn-Regelung informiert.

Auf dem Parkgelände selbst sind die verschiedenen Attraktionen in unterschiedlicher Form zugänglich. Die Tiergehege im Freien können uneingeschränkt besucht werden. Der Sinnespark mit seinen zahlreichen Spielgeräten lädt ein zum Toben, Erleben und Spaß haben. Lediglich die Hüpfburg ist zurzeit noch gesperrt. Das Tropenhaus bleibt aus gegebenem Anlass ebenso geschlossen wie das Streichelgehege.

Um den Besuch im Vogelpark ungeachtet der getroffenen Maßnahmen so angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir das Gastronomie-Angebot der Situation und den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Das Café Restaurant hat geöffnet und es gibt Speisen und Getränke zum Mitnehmen und Verzehr im Park. Die Details zu den einzelnen Angeboten finden die Besucher im bereits erwähnten Lageplan. 

Dieser weist im Übrigen auch die Standorte der Toiletten-Anlagen aus, die sich im Eingangsbereich an der Kunstwerkstatt sowie im Ausgangsbereich auf dem Parkplatz befinden.

Am Ausgang gibt es dann noch einmal die Gelegenheit, ein Eis für den Heimweg, leckeren Kaffee der Privatrösterei Philipp aus Nidda oder auch ein frisches Brot zu kaufen. Und natürlich können hier im Park erworbene Pfandflaschen abgegeben werden. Wer möchte kann das Pfandgeld auch direkt an den Vogelpark spenden.

Apropos Spende: Die Reaktion auf unsere Spendenaktion „Vogelpark Corona“ war überwältigend. Das Spendengeld kann jetzt unmittelbar in den Unterhalt der Tiere investiert werden. Der Vogelpark bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern für diese großartige Unterstützung!